Sonntag, 28. August 2016

Inspirationen * inspirations



Hallo ihr Lieben, da bin ich wieder!
Ich hatte in der vergangenen Woche viel Arbeit
und bin nicht zum Posten gekommen.
Am WOchenende hatte ich dann das Vergnügen
über die TENDENCE Messe in Frankfurt zu schlendern.
Das ist die kleine Schwester der AMBIENTE.
Hier werden die neuen Trends
rund ums Wohnen und Schenken vorgestellt.


Am meisten haben mich Kissen auf der Messe begeistert.
Es gab so viele tolle Variationen davon.....unglaublich.

Aber auch Windlichter und Leuchten haben mich verzaubert.
Die ganzen Nichtfarben von Gold über Greige und Grau waren zu finden.
Ein Traum wenn man diese Farben liebt.

Leider hat sich mein Akku zwischendurch verabschiedet.
Ich habe einige Handyfotos gemacht, 
die leider sehr pixelig geworden sind.
An vielen Ständen durfte auch nicht geknipst werden,
deshalb habe ich nur wenige Eindrücke für Euch.


Neben den Kissen und Leuchten haben mich
die Blumendekorationen an manchen Ständen sehr begeistert.

Aber am meistens begeisterte mich die "Flowers in Scene" 
von Phoenixflowers im Café und Ruhebereich.

Stellt Euch einfach eine Hecke aus Hortensien und Rittersporn vor,
die diesen Bereich großzügig umrandet.
Das war ein wahrer Traum!


Ich fand die Stände von Lambert, Cor Mulder
und natürlich Nicolas Vahé sensationell.

Zu Hause habe ich mir in Ruhe 
die schönen Prospekte angeschaut,
die ich mitgenommen habe.

Danach habe ich sofort meine ganze maritime Dekoration 
in Aufbewahrungskisten gepackt 
und im Wohnzimmer neu dekoriert.


Als nächstes werde ich mit Freundinnen nach Holland fahren
und eine der tollen Firmen aufsuchen, 
die auf der Messe vertreten war.

Bis dahin blättere ich durch die Prospekte
und träume von den schönen Dingen darin
.
Habt eine gute Woche,




Dienstag, 23. August 2016

Frisch verliebt * new love


Als ich letztens im Baumarkt war
um die neue Wandfarbe für den Flur zu holen,
habe ich mich verliebt.

Nicht in einen Mitarbeiter oder Baumarktkunden,
nein.

Ich verliebte mich unsterblich in eine Tapete 
aus der Guido Maria Kretschmer Kollektion.


Kennt ihr die Tapeten schon?
Wenn nicht solltet ihr unbedingt danach Ausschau halten,
denn eine Tapete ist schöner als die andere.

Das Blau der Tapete passt zu 100% zu unseren
Kissen, Accessoires und dem Wandbild im Wohnzimmer.


Doch passt das große Muster in den Raum?
Vielleicht sieht auch nur ein schmaler Streifen hinter dem TV gut aus?
Was sagt der Herzallerliebste am Ende dazu?

Fragen über Fragen.

Ich nahm eine Rolle der wundervollen Tapete mit.
Daraus konnte ich drei Bahnen zuschneiden,
genau passend für hinter dem TV.

Mein Herzallerliebster und ich machten uns einen Plan:
Die Tapete soll erst einmal Probehalber an die Wand!

Dazu haben wir die Bahnen oben 4 cm umgeknickt
und mit Heftzwecken an der Wand befestigt.


Anschließend wurden die Ränder jeder Bahn 
mit Posterstrips faltenfrei fixiert.

Jetzt lassen wir das Ganze erst einmal eine Zeit lang
auf uns wirken und entscheiden dann,
ob die Tapete an der Wand bleibt oder nicht.

Wenn sie uns gefällt, kleistern wir sie richtig an die Wand.
Dann wird auch noch ein Wandbild dazu gehängt.


Mit dieser Übergangslösung können wir uns ein richtiges Bild 
von der Wirkung im Raum machen.
Wir sind flexibel und brauchen uns nicht festlegen.

So kann man natürlich auch "zeitweise" einem Raum
ein neues "Aussehen" verleihen,
kann Trends mitmachen und ist immer up to date!

Seid mutig und kreativ!
Spielt mit Mustern und Farben - das macht Spaß.

Einen kreativen Tag,







Sonntag, 21. August 2016

Obstblumen * fruit flowers





Schon lange suche ich gaaaaanz kleine Blumenausstecher.

Jetzt bin ich endlich bei TK Maxx fündig geworden.
Drei Größen befanden sie in einer Verpackung.



Mit den Förmchen lassen sich kleine Fruchtblumen 
aus Obstscheiben ausstanzen.
Diese verzieren zum Beispiel Müslis, Torten
oder Desserts wunderschön.











Samstag, 20. August 2016

Diamanten * diamonds



Bei uns in der entfernten Familie 
steht eine Diamantene Hochzeit vor der Tür.
Eine tolle Karte muss her.
Das Problem: Die Ehefrau sieht fast nichts mehr.

"Da ist eine "Explosionsbox" doch ideal,
denn darin gibt es viel zu fühlen,"
entschieden meine Tochter und ich. 

Also bastelten wir los...


Anleitungen für solch eine Box findet man schnell im Internet.

Wenn man den Deckel dieser Box hebt,
fällt sie auseinander und das Innenleben zeigt sich.


In der Mitte befindet sich eine zweistöckige Torte aus Papier.
Jede Seite der Box ist anders gestaltet.

Die Kiste ist in dezentem Hellblau mit Weiß gehalten.
Zudem verzieren zahlreiche "Diamanten" 
das Innere der Box.


Verschiedene Stanzen kommen 
für die Blumen und Blätter zum Einsatz.

Eine Menge Ideen haben im Inneren der Box Platz.

Zum Beispiel ein Umschlag mit einem Geduldsfaden!
(Ich weiß, da hat sich ein Schreibfehler eingeschlichen.
Das Kärtchen habe ich noch neu gemacht, 
aber ich habe kein Foto von der neuen Karte.)
 

Am Tortenboden finden noch zwei Glasdiamanten Platz.

Dazwischen wird eine Papierrose platziert,
die nach einem youtube Tutorial entsteht.


Die Karte wird mit meinen Eltern auf die Reise geschickt.
Auf der Feier öffnet das Hochzeitspaar dann die Karte
und findet enormes Erstaunen und große Freude.

Sowas hat man noch nicht gesehen!

Vielleicht ist das auch mal eine Idee für Euch.
Zur Goldhochzeit habe ich so eine Box ebenfalls verschenkt.
Natürlich war diese in Goldtönen gehalten 
und mit Ferrero Rocher Kugeln gefüllt,
statt mit einer Papiertorte. 

Zugegebenermaßen war diese Box schon recht aufwendig,
aber sie wird ihren Ehrenplatz erhalten, da bin ich mir sicher.

Habt einen schönen Tag,









Sonntag, 14. August 2016

Flurrenovierung * corridor renovation


Unsere Flurrenovierung ist zum Glück abgeschlossen.

Hier kommen noch einmal "ungeschminkte" Fotos
von dem kleinen (fensterlosen) Durchgangsraum.
Klar hätte ich auch gerne eine helle,
lichtsurchflutete Eingangs"halle".

Die Gegebenheiten sind aber nun einmal anders
und wir wollen das Beste daraus machen.
 


Alleine mit der Wandfarbe
ist schon viel geschehen.
Weiß statt Grün!

Alles wirkt viel heller und frischer.


Bald werden auch neue Möbel
für die Schuheaufbewahrung angeschafft.

Wir stellen uns schwebende Schuhschränke vor,
denn die wirken elegant und luftig.


Mein (vor Jahren gemaltes) Subway-Schild
kommt auf dem hellen Untergrund 
erst richtig gut zur Geltung.

Die Bank ist immer viel im Gebrauch.
Sie stammt vom Möbelschweden,
ist aber schon einige Jahre alt.


Hinter der Eingangstür befindet sich ein "toter" Raum.
Wir hatten früher ein Billyregal mit Büchern dort stehen.
Alles wirkte dadurch sehr voll und dunkel.

Jetzt hat dort ein kleines Regal
und eine Hakenleiste éinen Platz gefunden.
(Die Haken werden nur bei Bedarf ausgeklappt.)

Daran findet sogar meine Lieblingsstücke Platz:
Tasche und Schal.


Da mir die Wohnungstür zu langweilig erschien,
habe ich einige schwarz-weiß Fotos 
drumherum plaziert.
Mit einem Masking Tape habe wurde ein 
diagonaler Streifen angebracht.

Bis die Tür weiß lackiert ist,
sieht das etwas moderner aus.

Wir fühlen uns jetzt viel wohler 
mit unserem hellen Eingangsbereich.

Habt ihr vielleicht noch tolle Ideen?

 



Donnerstag, 11. August 2016

Skandinavisches Hellgrau * scandic light grey

Es ist etwas ruhiger hier bei mir,
weil ich renoviert habe.

Schon lange hatte ich auf meiner "To do Liste" stehen:
Flur streichen!

 Dieser Durchgangsraum strahlte
seit vielen Jahren in fröhlichem "Lemonengrün".
Das fand ich auch immer toll, doch ich fühle mich 
inzwischen im skandinavischen Wohnstil viel wohler.

Hier ein Foto von unserer Fotowand "vor der Umgestaltung".


(Leider habe ich für Euch keine VORHER Fotos,
weil ich wieder so ungeduldig war.)


Die Renovierungsaktion kam so:
Ich saß Nachmittags mit meinem Töchterchen 
gemütlich auf dem Balkon,
schaute mir bei Pinterest Ideen rund um Flure an
und bekam Lust, sofort zu streichen.

Umgehend fuhr ich in den Baumarkt.
Weiße Farbe hatte ich schon lange im Keller stehen.
Jetzt kaufte ich eine gute Streichrolle,
einen ordentlichen Strichzieher und Klebeband.

Da nur ein kleiner Wandteil grau gestrichen werden sollte,
suchte ich einen passenden Farbton.


Fündig wurde ich bei den SCHÖNER WOHNEN Farben.
"MANHATTEN" ist ein warmer Grauton,
der eine leicht warme Braunnuance hat.
Den Ton nenne ich gerne auch "Greige".

Ich stieß auf eine Testgröße Farbe für 1.99 Euro 
und kaufte davon zwei Dosen.

Diese mischte ich daheim mit meiner 
weißen Wandfarbe zu einem hellen Grauton. 

Da unser Flur nicht so groß ist,
waren die Wände schnell weiß vorgrundiert.

Mit Kreppband und Wasserwaage wurde
anschließend ein Wandstück umrahmt. 
Danach konnte endlich gestrichen werden.


Zuerst zog ich an den Kanten des Klebebandes
mit dem Strichzieher eine Linie.
Die große Fläche wurde zügig mit der Rolle angemalt.

Die weiße Wandfarbe "CAPEROL Indeko Plus" ist
die beste Wandfarbe, die ich je verwendet habe.

Sie ist geruchsarm, sehr deckend
und wirklich super schnell trocknend.


Mein Herzallerliebster ist 
eigentlich sehr geruchsempfindlich.
Als er von der Arbeit kam, legte er sich hin 
und schlief im Nebenraum ein (keine Tür dazwischen),
während ich fleißig strich.
Das soll was heißen!

Nach zwei Stunden war alles schon trocken!


Mein Töchterchen half mir, die Bilderrahmen abzustauben
und die Fotowand wieder zu bestücken.

Die Fotos sind Erinnerungen von all unseren Reisen.

Von jeder Reise wird ein Foto ausgewählt 
und dazu gehängt.

Oft schauen wir sie uns an 
und unser Besuch bleibt auch jedesmal davor stehen.

Jetzt ist die Fotowand richtig in Szene gesetzt.
Die weißen Rahmen kommen auf dem grauen Untergrund
erst richtig zur Geltung. 


Da die Wand noch sehr steril wirkte,
fuhren mein Töchterchen und ich noch einmal los
um passendes Deko zu finden.

Wir fanden eine sehr hohe,
aber schmale Silberlaterne.
Diese bestückten wir mit Kerzen,
passend zur grauen Wandfarbe.
Außerdem legten wir eine LED-Lichterkette dazu.

Jetzt wirkt es schon viel wohnlicher
in dem kleinen Flur.

Wie es mit der Renovierung weitergeht,
werde ich euch hier natürlich wieder zeigen.

Bis dahin eine gute Zeit,



 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -   WERBUNG

Wandfarbe weiß: Caperol Indeko-Plus (HIER)
Wandfarbe Grau von SCHÖNER WOHNEN: Hagebaumarkt
Bilderrahmen: Ikea
Laterne, Kerzen, Lichterkette: Tedi




Sonntag, 7. August 2016

Gemütliche Zeit * lazy times




Wie Ihr sicherlich schon bemerkt habt,
ist beim vorletzten Post etwas schief gelaufen.
Nur das Startfoto ist im Post gewesen 
und so kamen Anfragen, ob ich eine Blogpause einlege.
Neeeeeiiin.

In meinem Post wollte ich Euch noch einmal unseren
neu gestalteten Balkon zeigen, aber diesmal am Abend.
 

Dann ist es dort nämlich besonders gemütlich geworden.

Die Kerzen werden angezündet 
und eine leichte Sommerdecke übergelegt.

Es duftet herrlich nach Rosmarin
und die Sonne geht langsam hinter der Hügelkette unter.


Das sind die schönsten Stunden im Jahr,
wie ich finde.
Augustmomente ...

In der Ferne können wir die Flugzeuge im Landeanflug
auf den Köln-Bonner Flughafen beobachten
und von fernen Ländern träumen.


Wenn es die blaue Stunde anbricht,
schalten wir mit der Fernbedienung das LED-Lichtband an.

Dann verzaubern verschiedene Lichtstimmungen den Boden.
Das sieht wunderschön aus.
 
 
Auch in den Pflanzkübeln haben wir Solarleuchten versteckt.

Diese illuminieren die Pflanzen von unten,
was mir ganz besonders gut gefällt.

Überall gibt es kleine Lichtquellen und leise Lounchmusic.


Hier ist der Balkonbereich in blauviolettes Licht getaucht,
damit ihr einen Eindruck bekommen könnt.

Mit wenigen Mitteln ist es möglich
einem Ort eine völlig andere Atmosphäre zu geben.

Das fasziniert mich immer wieder aufs Neue.



Habe eine gute Zeit,